Recht und Soziales

Arbeitsmarkt Gründe für Unzufriedenheit hinterfragen

Jobwechsel gut überlegen

Archivartikel

Ein Jobwechsel sollte man nicht überstürzt angehen, empfiehlt Berufsberaterin Jannike Stöhr. Sie rät Menschen, die umsteigen möchten, zunächst über Beweggründe nachzudenken. Wer mit Kollegen oder Vorgesetzten nicht klarkommt, sollte das Gespräch suchen oder wenn möglich die Abteilung wechseln.

Sind Berufstätige mit ihrem Job nicht glücklich, sollten sie eine Neuausrichtung Schritt für

...

Sie sehen 49% der insgesamt 811 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00