Recht und Soziales

Jobs for Future

Karriere-Chancen ausbauen

Archivartikel

Wer beruflich weiterkommen will, muss am Ball bleiben

Berufliche Qualifikationen müssen immer wieder aktualisiert werden: Die Messe Jobs for Future hat die passenden Angebote für Aufsteiger, Umsteiger und Wiedereinsteiger. In einer sich ständig verändernden Arbeitswelt brauchen die eigenen Fachkenntnisse regelmäßige „Updates“. Fort- und Weiterbildung ist eine Herausforderung, bringt jedoch auch Erfolgserlebnisse, mehr Souveränität und Freude im Berufsalltag und oft auch mehr Gehalt mit sich. Auf der Jobs for Future zeigen 334 Aussteller zahlreiche Möglichkeiten, neues Wissen zu erwerben.

Mit dem Berufseinstieg kommt die praktische Erfahrung. Dabei zeigt sich, wo persönliche Interessen und Vorlieben, oft auch betriebliche Gründe eine Fortbildung oder Spezialisierung nahelegen. Auf der Jobs for Future bieten große Weiterbildungsinstitute ihr breites Kurs-Portfolio an, zum Beispiel für kaufmännische und technische Berufe oder im Gesundheitswesen. IHK-zertifizierte Lehrgänge sowie Schulungen mit der jeweils neuesten Software machen fit für den EDV-Alltag. Berufsverbände und Institutionen erläutern den Aufstieg vom Schweißer zum Schweißwerkmeister, von der Steuerfachangestellten zur Steuerberaterin oder vom zahnmedizinischen Fachangestellten zum dentalen Fachwirt.

Wer nach längerer (Familien-)Pause wieder einsteigen möchte, eine neue Herausforderung sucht oder aus gesundheitlichen Gründen umschulen muss, wird auf der Jobs for Future persönlich beraten: Das Regionalbüro für berufliche Fortbildung sagt, wo und wie man die erforderlichen Kenntnisse erwerben kann. Die IHK Rhein-Neckar zeigt auch Wege auf, aus einem begonnenen Studium einen Berufsweg mit Kammerabschluss zu machen. Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe bietet einzelne Module der Erwachsenenbildung an. Sprachkurse und Prüfungsvorbereitungskurse kann man an der Mannheimer Abendakademie belegen. Berufliche Rehabilitation bei bestimmten Krankheitsbildern bietet die Salo GmbH. Längerfristige Begleitung bei beruflichen Veränderungen leisten Tertia und Deutsche Angestellten-Akademie sowie Coaching-Unternehmen wie Traumjobscout und entscheidungsräume.

Auch Berufsbegleitende Fortbildung ist gefragt: Im Fernstudium und in Webinaren lernt man bequem zu Hause, in örtlichen Studienzentren vertieft man das Wissen, übt praktische Fertigkeiten und klärt Fragen. Arbeitgeber finden auf der Messe maßgeschneiderte In-House-Seminare für ihre Mitarbeiter. imp