Recht und Soziales

Nachlass Wegen Verlustgefahr können oft nur Kopien eingesehen werden / Schwester von Erblasser verliert vor Gericht

Kein Anspruch auf Original-Testament

Archivartikel

Düsseldorf/Berlin.Wer die Wirksamkeit eines privatschriftlichen Testaments bezweifelt, hat ein berechtigtes Interesse das Testament einzusehen. Wegen der Verlustgefahr werden aber zum nächstgelegenen Gericht in der Regel nur Kopien des Testaments versendet.

Wer das Original einsehen will, kann dies nur beim zuständigen Nachlassgericht tun, auch wenn dies weit entfernt ist, wie das Oberlandesgericht (OLG)

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2049 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00