Recht und Soziales

Arbeit Berufstätige müssen sich meist keinen Urlaub nehmen, um den Nachwuchs zu pflegen – Verpflichtungen haben sie trotzdem

Krankes Kind – was nun?

Archivartikel

Frankfurt/Nürnberg.Ob Husten, Fieber oder Durchfall: Kinder brüten einiges aus. Bis zum Schuleintritt gelten acht bis zwölf Infekte pro Jahr als völlig normal. Für berufstätige Eltern sind häufige Erkrankungen jedoch eine echte Herausforderung. Wie verhält man sich richtig, wenn das Kind morgens fiebrig im Bett liegt, tagelang Betreuung braucht und die Kollegen am Arbeitsplatz langsam ungeduldig werden?

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4206 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00