Recht und Soziales

Finanzen

Pflegeheimkosten absetzen

Archivartikel

München.Kosten für die krankheitsbedingte Unterbringung in einem Alten- und Pflegeheim können Betroffene in der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung geltend machen. Wird dafür der private Haushalt aufgelöst, können die Ausgaben aber nicht in voller Höhe berücksichtigt werden. Anerkannt werden sie dann nur soweit, wie sie die üblichen Kosten für einen eigenen Haushalt übersteigen, zeigt eine Gerichtsentscheidung.

Das Finanzamt zieht dann eine sogenannte Haushaltsersparnis von den Kosten ab, die sich am Grundfreibetrag und somit am Existenzminimum orientiert. Dabei ist zu beachten: Sind beide Ehegatten in einem Alten- und Pflegeheim untergebracht, ist für jeden dieser Ehegatten eine Haushaltsersparnis anzusetzen, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschied. dpa