Recht und Soziales

Beruf Bei Ärger über die vermeintliche Inkompetenz einer Führungskraft sollten sich Arbeitnehmer in dessen Position hineinversetzen

Raus aus dem Kampfmodus

Archivartikel

Wenn Mitarbeiter sich einen Traumchef oder eine Traumchefin backen könnten, dann würde bei vielen wohl ein Mentor auf Augenhöhe herauskommen. Eine Führungskraft, die individuelle Fähigkeiten fördert, die gerecht ist, mit der man sich fachlich austauschen kann, die Freiheiten gewährt, aber immer da ist.

Viel Gemecker über den Chef

Die Wirklichkeit sieht allerdings oft ganz

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4293 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00