Recht und Soziales

Recht Der Schnee fehlt, der Kurs fällt aus – in bestimmten Fällen können Reisende Ansprüche geltend machen

Wenn im Skiurlaub Ärger droht

Archivartikel

Leipzig/Hannover.Schnee ohne Ende, super präparierte Pisten, eine schöne Unterkunft: So könnte er aussehen, der perfekte Skiurlaub. Doch manchmal folgt vor Ort die Ernüchterung. Grüne Hügel statt weißer Berge, ein muffiges Hotel weitab vom Dorfzentrum – und dann fährt auch noch kein Lift, weil das Wetter verrücktspielt. Ärgerlich ist das ohne Frage. Doch was sind nun Mängel, für die Reisende auch Ansprüche

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4400 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00