Reise

Angesagt statt angestaubt

Archivartikel

Das Goldene Dachl, Konditoreien mit Cafés, jahrhundertealte Laubengänge, die Tiroler Landesmuseen und sieben Sammlungen des Ferdinandeums – Innsbruck erscheint nicht gerade als hip. Auf den ersten Blick bewegt man sich durch eine etwas angestaubte Stadt, die ihre Errungenschaften pflegt und für die zahlreichen Touristen aus aller Welt vermarktet.

Die pastellfarbenen Fassaden stammen aus

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5500 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00