Reise

Berlin feiert mit Swing und Absinth

Archivartikel

2020 erinnert die Hauptstadt an die Goldenen Zwanziger vor 100 Jahren. Dazu passen die Drehorte der Erfolgsserie „Babylon Berlin“, die auch Fans aus fernen Ländern lockt.

Man läuft vorbei, so unscheinbar wirkt das Delphi mit seinem bröckelnden Putz. Innen dagegen: Lüster, Absinth, an der Garderobe Männer mit Schiebermützen, Frauen im Charleston-Kleid. Auf der Empore gibt es Logen mit Holzgeländer. Das Theater im Delphi in Weißensee, in der Serie „Babylon Berlin“ der berüchtigte Amüsierschuppen Moka Efti, ist das letzte Stummfilmkino Berlins, 1929 eröffnet – und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4372 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00