Reise

Bagno Vignoni Das Thermalwasser in dem kleinen Örtchen in der Toskana, inmitten des Weltkulturerbes Orcia-Tal, nutzten bereits Römer und Etrusker

Besondere Heilkraft der heißen Quelle

Archivartikel

Unablässig sprudelt das Wasser. Feine Blasen steigen permanent an die Oberfläche. Im großen Bassin im Herzen des kleinen Orts Bagno Vignoni in der südlichen Toskana zeigt sich die unterirdische heiße Quelle. Das Dörfchen rund 50 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt Siena ist ein Geheimtipp, verbindet es doch toskanische Landschaft mit der Heilkraft des Thermalwassers.

Schon die

...
Sie sehen 8% der insgesamt 4886 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00