Reise

Madeira Großes Blumenfest

Blütenpracht und Rausch der Farben

Archivartikel

Einmal im Jahr gleicht Funchals Uferpromenade einem Blütenmeer. Seit 1979 begrüßt Madeira mit dem Blumenfest den Frühling. Eine große Kostümparade mit Festwägen und Folklore-Gruppen in Blütengewand erwarten die Besucher des Spektakels. Portugal-Spezialist Olimar Reisen veranstaltet eigens eine siebentägigen Eventreise zum Blumenfest vom 19. bis 26. April und reserviert exklusive Plätze auf der Tribüne.

Auf der „Festa da Flor“, wie die Portugiesen die Festtage bezeichnen, dreht sich alles um Blumen. Auf der Avenida Arriaga liegt ein langer Blumenteppich, kleine und große Blütenbilde zieren das Pflaster von Funchals Prachtboulevard, während in der Rathaus-Vorhalle Blumenfreunde die Vielfalt an Orchideen präsentieren. Das Blumenfest beginnt mit einem Kinderumzug am Samstag, wenn Tausende festlich gekleideter Kinder bis zur Praça do Município ziehen, um gemeinsam eine Blumenwand, die Mauer der Hoffnung, zu errichten. Die große Blumenparade, der Höhepunkt der Feierlichkeiten, findet am Sonntagnachmittag statt. Dutzende von Motivwagen ziehen durch Madeiras Hauptstadt Funchal. Sie sind über und über mit den typischen Blüten der Insel geschmückt. Auch einige Fußgruppen nehmen an der Parade teil, die ebenfalls in bunte Kleider gehüllt sind und die Blumen der Insel feiern. Parallel dazu schaffen Künstler aus Madeira an besonders stark frequentierten Stellen in der Innenstadt unvergessliche Blütenteppiche und die lokalen Geschäfte veranstalten einen Schaufensterwettbewerb.

Das Blumenfest gilt als Kulturevent. Die mit diesem Event verbundene Tradition wird durch die Auftritte von Folkloregruppen und durch Präsentation der schönen Blumenteppiche hervorgehoben. Gleichzeitig wird die Stadt durch Musikkonzerte und verschiedene weitere Veranstaltungen belebt.