Reise

Staatsoper Stuttgart Krzysztof Warlikowski inszeniert Christoph Willibald Glucks „Iphigénie en Tauride“ / Nicht sehens-, aber hörenswert

Die antike Mythologie im Altenheim

Archivartikel

Auf dem Plakat mit dem für die jüngste Premiere der Staatsoper Stuttgart geworben wird, ist zu lesen: „Wem vergibst Du?“. Die Antwort auf diese wohl auf den Inhalt der gezeigten Geschichte gemünzte Frage, ist wenn auch in anderer Hinsicht einfach: Gewiss nicht dem Regisseur! Denn was der inzwischen 56-jährige, hochgelobte polnische Regisseur Krzysztof Warlikowski, zusammen mit seiner

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4520 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00