Reise

Die Königin des Winters

Archivartikel

Leidenschaftliche Gärtner brachten die Kamelie nach Sachsen. Ein gutes Klima sorgte dafür, dass die fernöstlichen Pflanzen gut gediehen. Jetzt blühen sie wieder.

Nur über meine Leiche“, soll Gärtner Siegfried Jähne gesagt haben, als „Schneeweißchen“ und „Rosenrot“ 1970 aus dem Paradies vertrieben werden sollten. Länger als 150 Jahre hatten sie ihren Platz im Gewächshaus des Königsbrücker Schlosses behauptet, nun sollten sie für Radieschen und Salatköpfe weichen. Doch Jähne widersetzte sich und rettete den Kamelien das Leben. Die jetzt wieder üppig weiß

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5583 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00