Reise

Die weiße Stadt

Archivartikel

Rund 4000 Häuser bilden zusammen das Unesco-Weltkulturerbe in Tel Aviv. Ein Großprojekt der 30er und 40er Jahre,das auch vom Bauhaus beeinflusst war.

Stadt der Balkone – so wurde Tel Aviv einst genannt. Völlig zu Recht, wie die Häuser in den schmalen Straßen rund um den Dizengoff-Platz zeigen. Balkone schlingen sich dort wie lange Bänder um die Fassaden, schwingen sich elegant im Halbrund um die Hausecke. Es ist Wochenende, Menschen sitzen draußen, lesen Zeitung. Zwischen parkenden Autos schleichen Katzen umher. Die Sonne strahlt auf das

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5633 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00