Reise

Ein Sternestädtchen

Archivartikel

Vor mehr als 160 Jahren begann man in Hernhut in der Oberlausitz, den bekannten Weihnachtsschmuck in die ganze Welt zu schicken. Dieser sollte zunächst als mathematisches Anschauungsobjekt dienen. Heute werden jährlich mehr als 720 000 Exemplare produziert.

Fast jeder kennt ihn, den leuchtenden Weihnachtsstern mit den 25 Zacken. Er hängt in Wohnungen, Kirchen und sogar im Bundeskanzleramt. Doch wo kommt er eigentlich her? Um mehr zu erfahren, machen wir uns auf den Weg in die schöne Oberlausitz, die ja von jeher bekannt ist für ihre Handwerker.

In einem kleinen Tal liegt das beschauliche Städtchen Herrnhut. Bereits an der Stadtgrenze

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5872 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00