Reise

Finnen feiern Finsternis

Archivartikel

In der finnischen Stadt Turku bekämpft man die lähmende Dunkelheit mit reflektierenden Hosen, selbstleuchtenden Bänken und Heavy Metal.

Janne Auvinen kneift die Augen zusammen, als würde ihn die Sonne blenden, dabei ist es ein dunkler Wintertag, an dem er mit Fellmütze, Schal und dicken Handschuhen über die Fußgängerbrücke des Aura-Flusses stiefelt. Es ist 15 Uhr. Und wieder ist es dunkel, gefühlt wurde es nie richtig Tag, selbst am Mittag ist die Sonne matt wie hinter einer Milchglasscheibe. Janne prüft die Leuchtstrahler der

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3938 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00