Reise

Südtirol Val di Fassa verwöhnt die Besucher mit ausgezeichneten Schneeverhältnissen und einem vielseitigen Programm

Genussvolle Wintertage auf italienische Art erleben

Archivartikel

Es hat etwas von einem klassischen Heimatfilm, einer bezaubernden italienischen Romanze in den Bergen. Der Winter im Val di Fassa verwöhnt die Besucher mit ausgezeichneten Schneeverhältnissen und einem vielseitigen und attraktiven Programm. Die Kulisse der Dolomiten, die natürliche Herzlichkeit der Ladiner und die italienische Lebensart sind die Zutaten für einen perfekten Urlaub im Schnee.

Insgesamt sieben Skigebiete mit 210 Pistenkilometern bieten den Wintersportlern das perfekte Skivergnügen. Dass hier berühmte Skiabfahrten und legendäre Langlaufloipen zuhause sind, macht einen Aufenthalt perfekt.

Im Val di Fassa stehen Urlaubsgäste gerne früh auf. Vor allem dann, wenn Trentino-Skisunrise auf dem Programm steht. Noch in der Dunkelheit fahren die Wintersportler hinauf auf den Berg. Oben warten nicht nur grandiose Sonnenaufgänge hinter den zackigen Felsen der Dolomiten, sondern auch leere, frisch präparierte Pisten für erste Traumabfahrten. Anschließend erwartet die Frühsportler ein Frühstück in einer Skihütte mit regionalen Spezialitäten. Termine für dieses außergewöhnlich Erlebnis sind der 5. Februar in Campitello, der 14. und 29. Februar in Moena, der 6. März im Gebiet von Buffaure und der 11. März in Canazei. Magische Bergromantik, das bietet auch der Ausflug am 12. Februar zum Sonnenuntergang auf dem Pordoi.

Mit dem Bus fahren die Gäste von Canazei auf die Passhöhe und von dort mit der Seilbahn bis auf knapp 3000 Meter Höhe im Herzen der Dolomiten. Zum stimmungsvollen Abendrot werden ein Aperitif, warme Getränke und Snacks serviert. An den Wochenenden vom 21. bis 11. April kehrt das „Val die Fassa Panorama Music“ Festival zurück, mit insgesamt zehn Konzerten, die auf den Skihütten mit Country Musik für Stimmung sorgen werden.

Vor der Kulisse der berühmten Gipfel des Unesco Welterbes Dolomiten stehen sieben Skigebiete mit insgesamt 80 Liftanlagen und 210 Pistenkilometern zur Wahl. Alpe Lusia, Belvedere Col Rodella, Buffaure Ciampac, Carezza, Catinaccio und San Pellegrino Falcade sind die Gebiete, die auf bezaubernde Weise die Klassik der Dolomiten mit italienischem Charme kombinieren.

Das Val di Fassa steht für Wintersport mit großen Gefühlen. Dazu gehören eindrucksvolle Skirunden, Touren mit Lift und auf Pisten, die zu verschiedenen Skigebieten führen, Bergmassive umkreisen und ein intensives Naturerlebnis bieten. Nummer eins ist dabei die weltberühmte Sella Ronda, rund um das majestätische Sella-Bergmassiv. Ähnlich großartige Naturerlebnisse bietet auch die Gebirgsjägerrunde, ein Geheimtipp mit Highlights wie Marmolada, Civetta und Lagazuoi. Oder die Panorama Tour quer durch das Tal von Vigo di Fassa bis Canazei und Pordoi. Herrliche Aussichten bietet auch die Skirunde auf der Alpe Lusia rund um den San Pellegrino Pass.

Hochsaison für Tourengeher

Berühmt ist das Tal auch für seine Langlaufloipen. Zur Wahl stehen rund 50 Kilometer, darunter Abschnitte der Strecke des legendären Volksrennens Marcialonga. Im Frühjahr ist Hochsaison für Skitourengeher inklusive der berühmten Wettbewerbe Sellaronda Skimarathon am 27. März und Pizolada delle Dolomiti am 5. April. Zudem bietet das Val di Fassa auch ausgezeichnete Bedingungen für Winterwanderungen und Touren mit Schneeschuhen durch die beeindruckende Dolomiten-Landschaft. Und nirgendwo lassen sich Aktivitäten im Schnee und Genuss besser kombinieren als hier im Süden der Alpen. Das bestätigt auch das ungewöhnliche Event Happy Cheese on the Snow. Bis Ende März locken zahlreiche Veranstaltungen, bei denen auf Hütten und im Tal Aperitifs, regionale Käsesorten und dazu andere Köstlichkeiten aus den Dolomiten aufgetischt werden.

Informationen gibt es unter www.fassa.com/de im Internet.