Reise

Kreta Aktivurlaub auf Europas südlichster Insel

Geschichte per Rad erleben

Archivartikel

Wer an Kreta denkt, hat Sommer, Sonne und Strandurlaub vor Augen. Doch die größte Insel Griechenlands hat weitaus mehr zu bieten: es warten unzählige Küstenwege, einsame Pfade, rustikale Dörfer und unberührte Natur darauf, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet zu werden. Zudem lockt das südlichste Eiland Europas neben angenehm warmen Temperaturen bis in den November hinein mit Herzlichkeit und außergewöhnlicher Gastfreundschaft sowie traditioneller Küche.

Ideale Ausgangspunkte, um den Nordosten der Insel mit seiner vielfältigen Vegetation, historischen Stätten und lokalen Spezialitäten zu erkunden, sind das luxuriöse Blue Palace Resort & Spa in der Bucht von Elounda und das im April als Fünf-Sterne-Haus wiedereröffnete Cretan Malia Park, das inmitten eines üppigen, hoteleigenen botanischen Gartens liegt. In beiden Resorts können hochwertige City-Räder und Mountainbikes ausgeliehen werden, lokale Mitarbeiter und Guides unterstützen zudem bei der Auswahl geeigneter Routen.

Das Cretan Malia Park bietet für seine Gäste zusätzlich auch geführte Wander- und Mountainbike-Touren an, von gemütlichem Genusswandern bis hin zu sportlichem Downhill-Biken ist für jeden etwas dabei. Zusammen mit einem erfahrenen Guide geht es entlang zahlreicher Gemüsefelder, Obst- und Olivenhaine sowie unberührter Natur hinauf zur Lasithi-Ebene, hinab zur Bucht von Istro oder durch das Limnakaro-Plateau. Auf dem Weg liegen historische Denkmäler wie die Geburtshöhle des griechischen Göttervaters Zeus oder der minoische Palast in Malia und ursprüngliche Bergdörfer, die zu einer gemütlichen Kaffeepause am Dorfplatz einladen. Die Routen der verschiedenen Touren werden dem Fitnesslevel und kulturellem Interesse der Gruppe angepasst.

Vom in der Bucht von Elounda gelegenen Blue Palace Resort & Spa aus lässt sich der hügelige Küstenweg hinauf zum kleinen Ort Vrouchas erklimmen – traumhafter Rundumblick über die Mirabello-Bucht und die Insel Spinalonga mit ihren imposanten Ruinen inklusive. Oder aber man fährt mit dem Mountainbike entlang der Küste nach Elounda und erkundet die gegenüberliegende Spinalonga-Halbinsel, auf der sich ein Naturschutzgebiet mit viel ursprünglicher Vegetation und dem traumhaften Kolokytha-Strand befindet. Nach einem erlebnisreichen Tag in der Natur erholen sich Gäste des Blue Palace Resort & Spa hervorragend am hoteleigenen Strand, am privaten Pool der eigenen Suite sowie bei einer Spa-Behandlung mit Meerblick oder genießen kretische Köstlichkeiten in der Taverne Blue Door.

Info: Infos unter www.cretanmaliapark.gr oder www.bluepalace.gr