Reise

Grüner unterwegs

Archivartikel

Wer reist, hinterlässt Fußabdrücke – am Boden wie in der Atmosphäre. Die nachhaltigste Art zu reisen wäre, darauf zu verzichten. Wer aber dennoch mit gutem Gewissen in Urlaub fahren möchte, kann vieles tun, um Natur und Klima so wenig wie möglich zu belasten.

Touristen sind laut einer neuen Studie in der Fachzeitschrift „Nature Climate Change“ schuld an etwa acht Prozent der weltweiten Treibhausgas-Emissionen, Tendenz steigend. Rund die Hälfte der klimaschädlichen Gase entsteht bei der An- und Abreise. Im globalen Verursacher-Ranking liegen Urlauber aus dem kleinen Deutschland gleich hinter den USA und China auf Platz drei. Basierend auf einer vom

...

Sie sehen 6% der insgesamt 6998 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00