Reise

Hausbesuch

Archivartikel

Die verschlossene Gesellschaft Japans macht den Kontakt zu Einheimischen schwer. Ein Programm ermöglicht Touristen Einblicke ins japanische Familienleben.

Manchmal ist es fast, als wäre man unsichtbar, wenn man durch die Straßen Tokios läuft. Ganz so, als sei man in einer durchsichtigen Blase unterwegs, die die direkte Außenwelt und die strömenden Menschenmassen seltsam auf Distanz hält. Die Einheimischen sind schließlich nicht gerade brennend neugierig darauf, spontanen Kontakt zu ausländischen Touristen zu suchen. Auch wenn viele Menschen in

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5601 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00