Reise

Hoffnung für die Elbe

Archivartikel

Im Vierländereck sorgt die Renaturierung des Flusses für eine attraktive Landschaft. Tourismus und Digitalisierung könnten den Ortschaften am Wasser wieder mehr Leben einhauchen.

Auf dem Elbdeich der 365-Seelen-Gemeinde Wahrenberg lässt sich nach einer Radtour gut verschnaufen. „Anne Elbe“ steht auf dem Schild vor dem alten Fährmeisterhäuschen, und darunter, was das einzige Café weit und breit zu bieten hat. Alles ist bio und vegetarisch, teils selbst auf dem Resthof nebenan erzeugt.

Wahrenberg liegt in Sachsen-Anhalt. Die Gruppe, die sich hier für Bildungs- und

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4671 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00