Reise

Im Reich der letzten Seenomaden

Archivartikel

Der Mergui-Archipel vor der Westküste Myanmars ist die Heimat der Moken, die sich Jäger der Meere nennen. Nur mit dem Boot kommt man dorthin.

Die Szenerie hat etwas Gespenstisches. Irgendwo im Nirgendwo in pechschwarzer Nacht, ein großer knarrender Holzpott, der ein giftgrünes Licht auf die Andamanische See wirft. An die 20 Glühlampen tanzen an seinen Auslegern über dem Wasser. Das will sich Robby Devlin etwas genauer ansehen. Der Mann, den alle „Ernie“ nennen, ist der Skipper des Katamarans „Meltemi“, der sechs Gäste exklusiv ins

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3677 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00