Reise

Jauchzen in der Jammerbucht

Archivartikel

Im dänischen Nordjütland trieben einst Strandpiraten ihr Unwesen, später pflasterten deutsche Besatzer die Küste mit Betonbunkern zu. Heute tummeln sich Wanderer, Surfer und Mountainbiker in der wilden, windzerzausten Landschaft.

Sommerwarm ist es nicht gerade bei 16 Grad, aber angenehm in der Sonne und erfrischend, wenn wieder eine spektakuläre Wolkenformation den Himmel verdunkelt und die Windmaschine noch einen Zahn zulegt. Der schmale Pfad führt durch eine grüne Märchenwelt mit seltsam verwachsenen Bäumen, moosüberzogenen Wurzeln und großen Farnen, die an der Wanderer Waden kitzeln. Die elf Kilometer lange

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5430 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00