Reise

Kabeljau und Kräuter

Archivartikel

Fécamp, einst Heimat einer Neufundland-Flotte, wird bis heute von seinem Fischerhafen geprägt. Zwischen den glamouröseren Seebädern an der normannischen Küste wie Dieppe muss es sich aber nicht verstecken.

Einen Monat dauerte die Fahrt von der normannischen Küste nach Neufundland. Es waren Wochen der Schufterei, schwerer See und wachsenden Hungers. Doch die Mühen lohnten sich: Vor Neufundland fing sich fetter, nahrhafter Kabeljau fast wie von selbst. Die Fischer aus Fécamp kauften auf dem Festland Tintenfisch, um den gierigen Meeresfisch anzulocken, oder fischten Muscheln und Seeschnecken als

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5049 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00