Reise

Kitzbühel Start in die Saison mit Gerlinde Kaltenbrunner und Stephan Eberharter

Mit Wanderschuhen über die berühmte „Streif“

Raus aus den Ski-Schuhen und ab in die Wanderschuhe: Wenn die schneeweißen Pisten langsam dem saftigen Grün der Kitzbüheler Grasberge weichen, ist das für Outdoor-Fans dennoch kein Grund wehmütig zu werden, denn das nächste Großereignis steht bereits vor der Tür. Am Christi-Himmelfahrts-Wochenende vom 31. Mai bis zum 2. Juni wird der Start der Kitzbüheler Wandersaison zusammen mit den beiden österreichischen Sportgrößen Gerlinde Kaltenbrunner und Stephan Eberharter gefeiert.

Zu Beginn des Aktionswochenendes am Freitag, 31. Mai, findet eine Höhenlinienwanderung mit einer der erfolgreichsten Bergsteigerinnen der Welt, Gerlinde Kaltenbrunner, auf einer ausgewählten KAT-Walk Etappe statt. Auf der Strecke von Aschau nach Kitzbühel wird ein Zwischenstopp am Hahnenkamm eingelegt, von dem aus ab 14 Uhr der Abstieg über die Streif stattfindet. Als besonderes Highlight bietet die Ski- und Sportschule element3 „Hike & Fly“ an, bei dem Abenteuerlustige zwischen 10 und 15 Uhr den Weg ins Tal mit einem Tandem-Paragleitflug zu einem Sondertarif zurücklegen können.

Am Samstag, 1. Juni, steht alles im Zeichen der schwierigsten Abfahrt des alpinen Ski-Weltcups. Zusammen mit der österreichischen Ski-Legende Stephan Eberharter wird die berühmte Abfahrt wandernd von unten nach oben erkundet. Der dreifache Streif-Sieger gibt dabei einige Anekdoten aus seiner aktiven Zeit als Profisportler zum Besten. Bei der Bergstation wartet das große „Wander-Testival“ mit zahlreichen regionalen und überregionalen Ausstellern. Halbstündlich wird Neues und Interessantes aus den verschiedensten Themenbereichen rund ums Wandern in Workshops präsentiert.

Am 2. Juni sind die Besucher selbst gefragt. Bei der feierlichen Einweihung der neuen Wander-Infoplätze in Kitzbühel und Jochberg können sich Outdoor-Fans ausführlich über die mehr als 1000 Kilometer an beschilderten Wanderwegen der Region informieren. Danach steht der Erkundung von Kitzbühels faszinierender Landschaft, auf einer der vielen Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, nichts mehr im Wege.