Reise

Neues von der Geisterinsel

Archivartikel

Spinalonga, eine ehemalige Leprainsel, will Weltkulturerbe werden. Im benachbarten Kreta beleben innovative Jungunternehmer derweil ausgestorbene Dörfer neu.

Gemächlich nähert sich das Holzboot der Insel Spinalonga. Je näher es dem Ufer kommt, umso deutlicher werden die Überreste der 1589 auf einem Hügel erbauten venezianischen Festung in der kargen Landschaft sichtbar. Nach dem Anlegen passiert der Besucher einen dunklen Tunnel, bevor er plötzlich eine griechische Dorfstraße mit blau gestrichenen Krämerläden vor sich sieht, eine Geisterstadt,

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4365 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00