Reise

Deutsche Weinstraße Mandelblüte von Bockenheim bis nach Schweigen-Rechtenbach / Viele barrierefreie Angebote im Programm

Pfalz zeigt sich von einer besonders zarten Seite

Roséwein, rosa Vinotheken, rosa illuminierte Gebäude und das Blütenmeer der Mandelbäume: Während der Pfälzer Mandelwochen zeigt sich die Deutsche Weinstraße von ihrer zarten Seite.

Wenn der Frühling in Deutschland gemächlich Einzug hält, ist die Deutsche Weinstraße längst schon von der Sonne wachgeküsst: Soweit das Auge reicht, beginnen hier ganz früh im Jahr die Mandelbäume zu blühen und kleiden die Region in schönste Rosa-Töne. Von Bockenheim an der Weinstraße bis nach Schweigen-Rechtenbach verwandelt sich die Landschaft in ein rosa Blütenmeer und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen in der Frühjahrsonne ein.

Mandelwochen bis 26. April

Die Pfälzer Mandelwochen vom 1. März bis zum 26. April widmen diesem Farbspektakel der Natur ganze acht Wochen und laden Outdoorfans und Genießer zu zahlreichen Veranstaltungen rund um die Mandelblüte ein. Die Genussregion verwöhnt ihre Besucher kulinarisch und spannenden Ausflugstouren, zum Beispiel im Oldtimer-Panoramabus.

Der Mandelblütenkalender mit allen Veranstaltungen ist ab Mitte Januar bei allen Tourist-Informationen der Deutschen Weinstraße erhältlich und im Internet unter www.mandelbluete-pfalz.de/de/mandelwochen/veranstaltungen abrufbar.

Ein Highlight ist während der Mandelblüte der Pfälzer Mandelpfad. Wie ein rosafarbenes Band zieht sich der Wanderweg von Schweigen-Rechtenbach durch die pfälzischen Weinlandschaften bis nach Bockenheim. Die Route erstreckt sich über rund 100 Kilometer. Der Weg wird am 1. März offiziell in Bockenheim an der Weinstraße eröffnet.

Wanderer müssen die Pfade jedoch nicht allein erkunden: Verschiedene Ausflugsangebote wie die Wanderung „Mandelblütenzauber“ mit einer zertifizierten Naturführerin und einer Pralinen- und Weinprobe geben einen umfassenderen Blick auf die Mandelblüte. Informationen zu allen Touren sowie die Karte zum Pfälzer Mandelpfad bekommen Interessierte auf www.mandelbluete-pfalz.de.

Die Deutsche Weinstraße ist ein Reiseziel, an dem jeder einen komfortablen und erholsamen Urlaub verbringen kann. Entlang des Pfälzer Mandelpfades gibt es viele barrierefreie Hotels, Restaurants und Freizeiteinrichtungen. Bei der Auswahl der Betriebe können die Gäste sich am bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für alle“ orientieren. Auch zur Mandelblüte bietet die Region viele barrierefreie Angebote, die im Mandelblütenkalender entsprechend gekennzeichnet sind. Ein Beispiel ist die Rosa Weinbergswanderung am 21. März, die durch die Blütenpracht um das Weingut Schreieck in Maikammer führt und in einer Weinprobe mit Kellerbesichtigung mündet.

Während die Mandelblüte vor allem am Tag für ein Farbspektakel sorgt, sind es bei Nacht die Burgen, Schlösser, Kirchen und viele historische Gebäude, die entlang der Deutschen Weinstraße für zauberhaftes rosa- und pinkfarbenes Licht sorgen. Vom 1. März bis zum 26. April sind 30 Gebäude und Plätze illuminiert. Unter anderem erstrahlen das „Haus der Deutschen Weinstraße“ in Bockenheim, das Deutsche Weintor in Schweigen-Rechtenbach, die Dionysiuskapelle in Gleiszellen-Gleishorbach oder auch romantische Weingüter in einem zauberhaften Licht.

Alle Sehenswürdigkeiten der Aktion „Rosa Leuchten“ finden Interessierte unter www.mandelbluete-pfalz.de/de/mandelwochen/rosa-leuchten. gce