Reise

Reisen im Zeichen des Regenbogens

Archivartikel

Immer mehr Ziele stellen sich auf schwul-lesbische Gäste ein. Als besonders geeignete Länder gelten Kanada oder Österreich.

Am den Stränden von Mykonos, Sitges oder Gran Canaria hat man sich längst daran gewöhnt: zwei Männer oder zwei Frauen, die Händchen haltend durch ihren Urlaubsort spazieren. Bars, Hotels und Clubs haben sich längst mit Regenbogen-Fahnen vor der Tür und Partys auf das bunte Publikum eingestellt. Doch auch andere Urlaubsorte und -länder werben inzwischen aktiv um Kunden mit anderer sexueller

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5367 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00