Reise

Schrecklich gutes Wetter

Archivartikel

Wenn auf der Hebrideninsel Skye eine sture Sonne mal wieder Südseeparadies spielt, möchte man sämtliche Schottland-Klischees am liebsten in einem Fass Whisky ertränken. Wo bitte sind all die mystischen Nebel, tropfnassen Schafe und strahlenden Regenbögen?

Angeblich kennen die Schotten mehr Wörter für Regen als die Inuit für Schnee. Das arktische Wetter ist über jeden Zweifel erhaben, und das Schneevokabular der Inuit somit glaubwürdig. Schottland aber bleibt bislang den Beweis schuldig, dass hier traurige, tanzende und schleichende Regen fallen. Kübel oder Ententeiche füllende Regen, die stechen oder streicheln können, die einem wie

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5415 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00