Reise

Stapfen unterm Mond

Archivartikel

Im Sommer ist der Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol ein Traum für Wanderer. Im Winter zieht es Naturbegeisterte, Liebhaber regionaler Produkte und Aktivurlauber in das Gebiet.

Dass er eines Tages auf Tuchfühlung mit Pfauenaugen und Aurorafaltern gehen würde, hätte Andreas Angermann vor 16 Jahren nicht gedacht. Damals entschied er, seinen Job als Förster an den Nagel zu hängen und Ranger im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol zu werden. Doch die Ausbildung hatte eine Bedingung: „Man musste sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisieren“, sagt Angermann. „Bei mir

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5740 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00