Reise

Strohhalm ade!

Archivartikel

Wenn Fluggesellschaften und Hotels auf Plastik verzichten, wollen sie Gutes tun, aber sie haben auch noch anderes im Sinn.

Leicht, praktisch und billig: ein Strohhalm aus Polypropylen im Eiskaffee, ein Plastikzahnstocher mit Olive im Martini oder feines Fingerfood am Kunststoffspießchen. Airlines und Hotels haben in der Vergangenheit tonnenweise Plastikutensilien verwendet. Doch seit die Gefährdung der Ozeane und Flüsse durch Plastikmüll langsam in das Umweltbewusstsein einer breiten Öffentlichkeit sickert,

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3510 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00