Reise

CMT in digitaler Form

Tourismusplattformgeht ins Internet

Ein Januar ohne CMT? Keine Option. Deshalb hat sich die Messe Stuttgart dazu entschieden, am 26. Januar die CMT in digitaler Form ins Internet und damit auf die heimischen Bildschirme zu bringen.

„Uns ist natürlich bewusst, dass eine Publikumsmesse mit knapp 300 000 Besuchern und weit über 2000 Ausstellern nicht auf Knopfdruck digital werden kann“, sagt Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „Dennoch sind wir überzeugt, dass es zentrale CMT-Elemente gibt, die sich hervorragend für einen digitalen Tag eignen.“ Konkret handelt es sich dabei um die im Rahmen der CMT stattfindenden Pressekonferenzen, Neuheitenpräsentationen und B2B-Angebote. „Die CMT ist nicht nur die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, sie ist auch die Neuheitenschau zum Jahresbeginn“, so CMT-Abteilungsleiter Alexander Ege. „Diese Rolle nehmen wir auch dann wahr, wenn eine Durchführung großer Messen nicht möglich ist.“

Konkret heißt dies: Aussteller aus den Bereichen Touristik, Caravaning und Fahrrad präsentieren dabei in digitalen Sessions ihre Neuheiten und Angebote für das Jahr 2021. Dreh- und Angelpunkt ist dabei das messeeigene Fernsehstudio im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS). cmt