Reise

Unberührt und ungebändigt

Archivartikel

Montenegros Adriaküste ist ein beliebtes Reiseziel. Wer aber hinauf ins Gebirge fährt, entdeckt eine andere Seite des Balkanstaates: hohe Berge, tiefe Schluchten und wilde Flüsse.

Lautes Rauschen stört die Stille in dem Canyon. Dann wird es plötzlich fünf Grad kälter. Zumindest fühlt es sich auf dem Schlauchboot so an. Fröstelnd macht sich Gänsehaut breit. Dann steuert das Boot um eine Flussbiegung und gibt links den Blick frei auf einen reißenden Bach, der donnernd in den Fluss namens Tara stürzt. Der Winter war schneereich. Nun, im Frühsommer, kommt das Schmelzwasser

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4277 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00