Reise

Unter Kriegern

Archivartikel

Touristen kommen wegen der Elefanten, Löwen und Nilpferde in den kenianischen Masai-Mara-Nationalpark. Seine Bewohner, die Masai, versuchen im Spagat zwischen Kultur und Kommerz ihre Identität zu wahren.

Hardrock Masai village“ weist das schräg an ein Baumskelett genagelte Schild den Weg. Du lieber Himmel, hat die britsch-amerikanische Restaurantkette etwa mitten in der Wildnis auch schon ein Hardrock Café eingerichtet? Joel Natire lacht freundlich und schüttelt den Kopf. „Nein“, sagt der Mann vom Stamme der Masai, „unser Dorf hat seinen Namen von den Rocks“ – Riesenbrocken aus Granit,

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6203 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00