Reise

Wein auf 54 Grad Nord

Archivartikel

Sylt steht für salzige Luft, Strandkörbe und Fischbrötchen. Wer hätte gedacht, dass auf der nordfriesischen Insel auch Wein wächst? Ein Besuch bei Deutschlands nördlichsten Rebstöcken.

Nils Lackner zupft eine Traube ab, quetscht ihren Saft ins Refraktometer und misst mit dem Gerät den Zuckergehalt der Früchte. Etwas mehr als 70 Grad Öchsle liest er ab. „Das ist zu wenig. Wir wollen 90 Grad Öchsle haben“, sagt der 45-Jährige. Noch etwas Glück mit dem Wetter und der Jahrgang 2020 wird vielversprechend – vielleicht sogar besser als sein Vorgänger.

2700 Rebstöcke stehen

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5345 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00