Reise

Wellness-Luxus-Urlaub in Dänemark. Die besten Tipps

Archivartikel

Gerade dann, wenn es zuhause nass-kalt und ungemütlich ist, dann wünschen sich die Deutschen Wärme, Gemütlichkeit, Wellness und das alles am besten gepaart mit einem Hauch von Luxus. Genau aus diesem Grund kann es nicht verkehrt sein, sich jetzt um das nächste Reise- bzw. Urlaubsziel zu bemühen. Was für einen Wellness-Luxus-Urlaub in Dänemark spricht, liegt auf der Hand: Es ist das „Hygge“-Gefühl, das alljährlich mehr Touristen nach Skandinavien zieht. Hygge steht für Gemütlichkeit und einen Wohlfühlfaktor, der bei einem Urlaub in atemberaubender Naturkulisse für Entspannung pur sorgt. Worauf Neulinge bei der Planung ihres Wellness-Luxus-Urlaubs achten sollten, verraten diese Tipps.

1.)  Ferienhaus kann kein Luxus sein!? Von wegen!

Wer glaubt, der Urlaub in einem Ferienhaus kann nicht von Wellness und Luxus gezeichnet sein, der irrt sich. Nach einem Blick auf Luxusferienhaus.de zeigt sich: Ein Ferienhaus muss nicht eng und rustikal sein, sondern kann durchaus auch luxuriös ausgestattet sein und so für Erholung sorgen. Der Vorteil: Jeder Interessent findet bei diesem Anbieter ein Angebot für sein individuelles Verständnis von „Luxus“. Luxus kann für die Familie, die in einer engen Wohnung ohne Garten in der Großstadt lebt, ein großzügiges Ferienhaus sein. Sind die Kinder noch klein, empfiehlt sich ein Ferienhaus, das mit Hochstuhl, Wickelvorrichtung, Badewanne und Kinderbett ausgestattet ist – das sorgt bereits bei der Ankunft für Entspannung, weil diese Einrichtung das Gepäckvolumen deutlich reduziert. Für andere wiederum kann ein Ferienhaus ohne Barrieren der Inbegriff von Luxus sein und natürlich halten die Anbieter auch die Cinema-/Business-Ausführung mit Leinwand und Beamer vor sowie Ferienhäuser mit Whirlpool – für diejenigen, für die Wellness mit einem entspannten Bad beginnt.

 

2.)  Entspannung hängt auch von der Lage des Urlaubsortes ab

Wer eine Urlaubsreise nach Dänemark plant, hat alle Möglichkeiten eines Urlaubs. Die diversen Urlaubsregionen des Landes laden zum Wellness-Luxus-Urlaub nach Dänemark ein. Diese gehören zu den beliebtesten Ferienregionen des Landes:

- Familienurlaub. In Blavand, einem Ferienort an der Westküste von Jütland, fühlen sich vor allem Familien pudelwohl. An den langen Sandstränden kommt beim Muschelnsammeln das richtige Urlaubsfeeling auf. Zudem gibt es viele Bade- und Freizeitmöglichkeiten. Der Henne Strand an der Nordsee ist ein weiteres Familienparadies des Landes.

- Inselurlaub. Auf der dänischen Insel Fanö fühlen sich Alt und Jung gleichermaßen wohl. Sandstrände, Dünen und das Fischerdorf Nordby mit engen Gassen und bunten Häusern heißen Insel-Freunde willkommen. Ganz im Süden befindet sich eine weitere, beliebte Urlaubsinsel des Landes: Römo. Wassersportler und Freunden von Kunst und Kultur wird es hier nicht langweilig. Bei beiden handelt es sich um Nordseeinseln. Das Ostseependant ist die Insel Fünen, die auch als „grüner Garten“ des Landes bezeichnet wird. Das Schloss Egeskov ist das erklärte Highlight auf der Insel.

- Natururlaub. Hvide Sand ist das erklärte Wunsch-Ziel Dänemarks all jener, die die Natur lieben und sich gerne beim Angeln entspannen. Der Fischerort liegt an der Nordsee, weshalb auch Freunde des kulinarischen Fischgenusses hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

- Wassersportler. Wer gerne segelt, mit einer gemieteten oder gar eigenen Yacht über die Ostsee schippert, findet in Juelsminde den perfekten Urlaubsort. An Land gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die Geschichte des Landes in Museen zu erleben. Zwischen der Nordsee und dem Ringköbing Fjord befindet sich die Urlaubsregion Bjerregaard. Auch hier fühlen sich Wassersportler besonders heimisch.

3.)  Luxusferien in Dänemark!? Aber bitte nicht zu viel Natur!

Die einen sehnen sich im Urlaub nach einer Auszeit vom Stress und Alltag; sie finden fernab von den dänischen Städten zahlreiche Möglichkeiten, in der Natur zu entspannen. Doch es gibt auch die diejenigen, die ihre Urlaubszeit vor allem mit Shopping und anderen Freuden aus der Konsumgüterindustrie stillen wollen.

Outlets in Dänemark

Auch in Dänemark lassen Outlets die Herzen der Schnäppchenjäger höher schlagen. An der Uferpromenade von Kopenhagen befindet sich das Langelinie Outlet. Dort gibt es Kleidung, Schmuck, Souvenirs und Spielzeug. Ganz im Süden Dänemarks, in Bredebro, liegt das Ecco Premium Outlet mit einem klaren Fokus auf modische Schuhe. Jeans, Kindermode, Sportbekleidung und Wohnaccessoires gibt es im größten Outlet des Landes: im Ringsted Outlet im gleichnamigen Ort. Wen es im Dänemark-Urlaub nach Jütland verschlägt, residiert vermutlich nur unweit vom Dansk Outlet in Viborg entfernt. Die hier angebotene Mode lässt vor allem das Herz von Hobbysportlern höher schlagen. Auch in Söndervig sind die Outlet Stores einen Besuch wert. Designermarken und Sportbekleidung ist hier verfügbar. Unter Katoni.dk gibt es weitere Outlet-Adressen und eine Karte, die direkt anzeigt, wo sich das Shoppingareal befindet.

Shopping in Kopenhagen

Kopenhagen ist die Stadt der Boutiquen. Wer hier auf Kleidungsfang gehen möchte, findet Mode im Bohemien-Style von Munthe plus Simonsen sowie Trendiges aus den Modewerkstätten von Day Birger et Mikkelsen und Mads Nørgaard. Wer mit seinem eigenen Outfit Kontraste setzen möchte, ist mit Mode von Baum und Pferdgarten gut beraten. Unabhängig davon, welche Marke es werden soll, ist die Fußgängerzone der Stadt einen Besuch wert. Die Stroeget erstreckt sich vom Rathausplatz zum Neuen Königsmarkt. Entlang dieser Shopping-Route präsentieren sich Designergrößen von A bis Z, unter ihnen sind Mulberry Denmark, Louis Vuitton, Gucci, Bottega Venta, Ecco und andere.  Weitere Schmuck- und Modegeschäfte befinden sich in der Laederstraße und in der Kronprinsengade. Kunst, Möbel und Antiquitäten werden in der Bredgade verkauft, Bücher in der Fiolstrade. Freunde des süßen Schokoladengeschmacks finden in der Elmegade und in der Jaegersborggade leckere Naschereien vor.