Reise

Wenn auf Bali Ruhe einkehrt

Archivartikel

Die Hauptstadt der indonesischen Insel ist laut und stickig, überfüllt und hektisch. Nur an einem Tag nicht, und zwar an Neujahr. Dann verstummt Denpasar, kein Mensch ist auf den Straßen – eine Finte gegen die Dämonen. Am 25. März ist es wieder so weit.

Ruhe. Es herrscht absolute Ruhe. Eine Art Totenstille. Kein Fahrzeug ist zu hören, kein Fußgänger zu sehen. Alle Restaurants und Geschäfte sind geschlossen, die Straßen leergefegt: Denpasar, Balis sonst so enge, laute, stickige und hektische Hauptstadt – am Nyepi-Tag ist sie eine Geisterstadt. Und so sieht’s am balinesischen Neujahr auf der ganzen Insel aus: ob in einem einsamen Dorf in den

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4863 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00