Reise

Wie früher

Archivartikel

Alte Handwerkskunst und lebendige Traditionen kann man im Westschweizer Kanton Fribourg im Vorbeigehen erleben – am besten bei einer Wanderung im Voralpenland oder durch die Rebberge am Murtensee.

Mit feinen Pinselstrichen setzt Marguerite Raemy der Kuh weiße Flecken auf den schwarzen Rücken. Seit vier Jahrzehnten zeichnet die Poya-Malerin Kühe. „Poya“ bezeichnet im frankoprovenzalischen Dialekt der Region den Almaufzug der Viehherden im Frühling. Hierunter versteht man jedoch auch die naiven

Malereien auf Holz, die dieses Thema bildhaft festhalten: eine lange Reihe von Kühen und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4173 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00