Reise

Wo die Hexen auf der Gabel tanzen

Archivartikel

Unzählige Legenden ranken sich um die Entstehung des Pedraforca. Der Doppelgipfel in den Vorpyrenäen ist auch für Touristen machbar. Bei der Besteigung wähnt sich aber mancher in den Händen böser Geister.

Sind es die Hörner eines versteinerten Stierkopfs oder die Zacken einer Gabel? Man kann alles Mögliche in den Doppelgipfel hineindeuten, der sich majestätisch im Naturpark Cadí-Moixeró nördlich von Barcelona erhebt. Durchgesetzt hat sich die Version von der Gabel. Daher der katalanische Name Pedraforca - Steingabel. Mit seinen 2500 Metern ist er keineswegs der höchste Berg der Pyrenäen, zumal

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5703 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00