Reise

Friesland Wassersport wird großgeschrieben

Zum Surfen und Kiten

Archivartikel

Segeln, Kitesurfen, Schwimmen, Windsurfen, Paddeln und Baden – wer Friesland sagt, meint Wassersport. Diese niederländische Provinz besteht fast zur Hälfte aus Wasser – nicht erstaunlich also, dass diese Region ein Wassersport-Eldorado ist. Auch im Herbst hat Friesland viel zu bieten.

Der Ort Mirns ist bei Wind- und Kitesurfern sehr beliebt. Dank des flachen Wassers ist es hier das ganze Jahr über ideal für Kitesurf-Einsteiger. Zwischendurch einen Ruhetag einlegen? Auch dann hat die Region einiges zu bieten, wie zum Beispiel die Kliffs von Gaasterland und die Erzählrouten in der Umgebung. Auch das Unesco Welterbe Woudagemaal, die weltweit älteste, noch funktionierende Dampfpumpstation, ist einen Besuch wert.

Surfen und Kiten – dafür ist Makkum bekannt. Auch im Herbst können sowohl Anfänger als auch erfahrenere Wassersportler bis zum 3. November Surfstunden buchen oder Ausrüstung ausleihen. Wer in Makkum ist, sollte sich unbedingt die Region ansehen. Ganz in der Nähe liegt die Fischerstadt Harlingen, wo es sich bei Het Brouwdok mit einem seetüchtigen Bierchen herrlich prosten lässt. In dieser Stadt ist auch der besondere Walfischbrunnen mit Fontäne zu sehen, einer der Standorte des Projekts 11Fountains. In allen elf friesischen Städten ist ein Brunnen dieses Projekts zu Ehren des Jahres als Kulturhauptstadt Europas realisiert.

Leeuwarden ist als Hauptstadt der Provinz nicht nur eine schöne Stadt, um Kultur zu erleben, sondern auch ein toller Ort für Wassersportler. Diese Stadt mit dem schönsten Passantenhafen der Niederlande kann man ausgezeichnet von einer venezianischen Gondel aus oder beim Stehpaddeln entdecken. Oder man nutzt sie als Ausfallsbasis für den Nationalpark De Alde Feanen, wo zahlreiche Segelschulen ansässig sind.

Aber die Hauptstadt hat mehr zu bieten: so wurde das beeindruckende Gebäude des ehemalige Gefängnis De Blokhuispoort zu einem Kulturzentrum umfunktioniert. In den früheren Gefängniszellen sind jetzt Kunsthandwerker aktiv, während man in den Flügeln des Gebäudes köstlich speisen kann.

Das Fries Museum ist ebenfalls einen Besuch wert. In diesem modernen Gebäude erfährt man mehr über Friesland und kann immer wieder internationale Wechselausstellungen genießen. Bis zum 14. Februar 2021 ist dort „Other.Worldly“ zu sehen, eine internationale Ausstellung über Unterwasserkunst.

Und in Friesland liegen die schönsten Jachthäfen. Mehr Information: www.friesland.nl/wasser.