Reportage

Bohnen statt Beteiligung

Archivartikel

In Honduras widersetzen sich Bewohner den Plänen internationaler Investoren, die das Land mit Solarstromkraftwerken zupflastern wollen. Die Bürger fürchten Umweltschäden und steigende Temperaturen. Was sie aber am meisten stört: nicht an den Erträgen teilzuhaben.

Sie haben sich hinter der Fahne ihres Landes versammelt. Das Banner Honduras’ baumelt an einem Seil, mit dem sie die Zufahrt versperren. 40 Frauen, Männer und Kinder aus dem Dorf Los Prados im Süden des Landes demonstrieren gegen einen geplanten Solarstrompark.

Die meisten sind einfache Landwirte. „Ich besitze nicht viel – Mais, Bohnen, ein paar Kühe“, sagt Gemeindevertreter Leonardo

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5398 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00