Reportage

Das Freistil-Protokoll

Archivartikel

Blick nach unten und einen Armschlag wie James Bond: Dass Schwimmen gelernt werden will, erfährt unser Mitarbeiter am ganzen Körper. Lehrerin Stefanie Zimmermann zeigt, wie Kraulen richtig funktioniert und findet, dass er in das Kursrepertoire von Kindern aufgenommen werden sollte.

Atemnot verspüre ich fast immer, wenn ich nach einer Bahn Kraulen den Rand auf der anderen Seite des Beckens endlich zu fassen bekomme. Kraulen, auch Freistil genannt, ist die wohl eleganteste und schnellste Art durchs Wasser zu gleiten. Aber: Sehr kompliziert, für Schwimmer, die es nicht in jungen Jahren gelernt haben.

Beine, Arme, Körperspannung wollen gleichzeitig koordiniert werden,

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5272 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00