Reportage

Reportage

Die Heimat im Gepäck

Archivartikel

Die traditionellen Wohnzelte der Mongolen reduzieren das Leben auf wenige Quadratmeter. Und bieten dennoch grenzenlose Freiheit, denn die Jurte reist überallhin mit.

Odonchimeg ist in einer Jurte aufgewachsen. Ihr Wecker waren das Flattern des Zeltstoffs im Wind, das Schnauben der Pferde direkt am Ohr oder das rupfende Geräusch der Yaks, die so fest an den Grasbüscheln zerrten, als wollten sie ihr den Boden unterm Bett wegziehen. Wenn sie die Augen aufschlug, konnte sie durch die Dachöffnung die Vögel am Himmel beobachten.

„Sobald man morgens über

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6022 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00