Reportage

Fukushima, Insel des Glücks

Archivartikel

Auch sechseinhalb Jahre nach Japans Atomkatastrophe ist die Region Fukushima als Strahlungsgebiet gefürchtet. Dabei hat sich in Nachbarschaft der Kraftwerksruine längst eine Surfergemeinde etabliert. Lokalpatriotismus oder Wahnsinn? Ein Besuch vor Ort.

Meine Freunde sagen, ich bin verrückt, dass ich immer wieder hierherkomme." Clinton Taylor ist kaum anzusehen, wie sehr er sich solche Verurteilungen zu Herzen nimmt. Konzentriert blickt er nach vorne, durch die Windschutzscheibe, hinter der auf der linken Seite ein verrostetes Schiffswrack liegt und schräg vor ihm ein Kran über eine Baustelle schwenkt.

Im Autoradio spielt ein alter Hit

...
Sie sehen 5% der insgesamt 8248 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00