Reportage

Karossen und Kamelknochen

Archivartikel

Der belgisch-algerische Künstler Eric van Hove zeigt im Frankfurter Kunstverein Mopeds und Motoren aus edelsten Materialien - und hat sein Atelier dorthin verlegt. Ein Werkstattbesuch.

Ein großer, heller Raum mit Werkbänken. In Holzregalen stapeln Holz, Blech und Werkzeuge aller Art. Ein Radio dudelt vor sich hin. Eine Gruppe junger Männer ist in ihre Arbeit vertieft. Es könnte eine ganz normale Werkstatt sein - wäre da nicht dieser beißende Geruch, der halb verbrannt, halb nach Tierstall riecht. Der Geruch kriecht in Form von feinem, weißen Staub von einer Schleifmaschine

...
Sie sehen 5% der insgesamt 8471 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema