Reportage

Millionen Täter, kaum Ermittler

Archivartikel

Kinderpornografische Bilder und Videos sind im Internet massenhaft zu finden. Nicht alle, die das Material vor dem Bildschirm betrachten, sind sich bewusst: Dahinter steckt immer Missbrauch.

Schmal ist der Raum, nüchtern. Die vier Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Rostock schauen sich auf den drei Monitoren pro Schreibtisch oft unerträgliche Bilder an. Ihre Abteilung ist klein, ihr Aufgabengebiet, die Kinderpornografie, unermesslich groß. „Wir stehen einem riesigen Berg gegenüber“, sagt Matthias Ritter. Der 40 Jahre alte Kriminalhauptkommissar denkt bei diesen Worten an die

...

Sie sehen 5% der insgesamt 9785 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00