Reportage

Nähen für eine bessere Zukunft

Bei der Stuttgarter Modemarke eyd geht es nicht nur um schicke Klamotten. Gründerin Nathalie Schaller ließ die Juristerei hinter sich, um am anderen Ende der Welt etwas zu bewegen: Die Schneiderinnen im indischen Mumbai sollen selbstbestimmt leben können.

An einem Mittwochvormittag, kurz nach zehn Uhr, steht Nathalie Schaller in ihrem Lager und mustert eine Reihe weißer Regale. Hier türmen sich Klamotten, die Frauen mit einer harten Vergangenheit zu einem Neuanfang verhelfen sollen. Um sie herum wuseln eine Modedesignerin und eine Praktikantin und wuchten Kartons auf den Boden. Die drei Frauen packen für eine Messe am nächsten Tag, auf der sie

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8490 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00