Reportage

Zahn um Zahn

In Japan wird eine Ärztin zum Medienstar, weil sie ein Buch über das Zähneputzen geschrieben hat. Wer denkt, im Land der längsten Lebenserwartung und vielleicht besten Gesundheitsversorgung wäre so ein Werk unnütz, hat sich getäuscht.

Die junge Frau im weißen Kittel hätte es selbst nicht gedacht. „Als ich das Manuskript einreichte, wollte ich natürlich, dass am Ende auch jemand das Buch liest.“ Dann holt sie zum „Aber“ aus, winkt wieder ab, erspart sich den Rest der Ansprache, sie scheint es oft genug gesagt zu haben. Ihr lag wohl auf der Zunge: Wer soll mein Buch lesen, wenn sich viele kaum in meine Sprechstunde trauen?

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8361 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00