Rhein-Neckar

Rhein-Neckar Zahl der Infizierten steigt weiter leicht an

13 neue Fälle im Landkreis

Archivartikel

Die Zahl der Corona-Infizierten im Rhein-Neckar-Kreis steigt weiter leicht an. Das geht aus den Zahlen hervor, die das Landratsamt in Heidelberg am Dienstag veröffentlicht hat. Danach wurden gegenüber Montag 13 neue Einwohner des Kreises positiv auf das Virus getestet. Der Anstieg innerhalb von sieben Tagen ging auf 19,7 je 100 000 Einwohner erneut leicht nach oben. Als kritische Marke gilt hier, wenn dieser Wert bei 35 liegt. Verschärfte Regelungen greifen, wenn die 50 überschritten wird.

Ilvesheim wenig betroffen

In den Gemeinden der Region liegt Edingen-Neckarhausen mit 52 Fällen nach wie vor vorn, vier der Infizierten befinden sich aktuell in Quarantäne. In Ladenburg sind 42 Fälle zu verzeichnen, davon ein aktiver. Für Heddesheim weist die Statistik 37 Fälle auf, davon zwei aktiv. In Schriesheim gibt es 29 Fälle, in Hirschberg sind es 25 (jeweils keine mehr aktiv). Ilvesheim ist nach wie vor am wenigsten betroffen. Dort gibt es zwölf nicht mehr aktive Fälle. Aus Weinheim meldet das Landratsamt 183 Fälle, wobei acht noch als aktiv gelten, die Betroffenen also in Quarantäne bleiben müssen.

Zum Thema