Rhein-Neckar

22-Jähriger baut betrunken Unfall in Baustellenbereich

Archivartikel

Ludwigshafen.Ein 22-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag betrunken mit der Fahrbahnbegrenzung einer Baustelle in Ludwigshafen kollidiert. Der junge Mann sei zuvor weiteren Verkehrsteilnehmern aufgefallen, so die Polizei.

Das Fahrzeug sei auffällig geworden, weil der Mann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sei, in Schlangenlinien fuhr und zudem eine rote Ampel überfahren haben soll. Die eingesetzten Polizisten stellten den Fahrer auf der B44, wo er mit seinem Wagen im Baustellenbereich mit der Fahrbahnbegrenzung kollidiert war. Ein Atemalkoholtest bei dem jungen Mann ergab einen Wert von 1,64 Promille. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit und seinen Führerschein musste der 22-Jährige bei der Polizei abgeben. Ihm droht nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zum Thema